göttlich und geheimnisvoll

Blick in den Markusdom

Im aktuellen Projekt tauchen wir in wahrhaft göttliche Sphären ein: Die Werke des diesjährigen Konzertprojektes singen von Mysterien, Engeln und goldenem Licht. Dabei bergen sie oft selbst Geheimnisse: sie wurden geheim gehalten, es gingen einzelne Stimmen verloren oder sie enthalten Gesangstexte, die nie zu hören waren.

Bei folgenden Gelegenheiten können Sie uns hören:

Samstag, 3. September 2022, 18 Uhr in der St. Jakobi Kirche Chemnitz im Rahmen der Jakobivesper

Sonntag, 4. September 2022, 16 Uhr in der Stiftskirche Chemnitz-Ebersdorf beim Konzert des Chemnitzer Musikvereins e.V.

Sonntag, 25. September 2022, 17 Uhr in der Kirche St. Joseph

Die Cantorianer nach dem Konzert in Rötha

die Cantorianer nach dem Konzert 2. Oktober 2021 in der Georgenkirche in Rötha, ganz links Organist Sebastian Rehnert, mittig mit Violine Eckehard Erben, rechts im Vordergrund Martin Sturm