2008 – Laudes – Aus der Tiefe zum Licht

Cantorianer_2008_Laudes

Chemnitz, Wechselburg, Pirna und Augustusburg

Für das Projektprogramm „Laudes“ arbeiteten die Cantorianer mit dem Münchner Cellisten Dominik Hörnel zusammen. Geistliche Vokalmusik wurde kontrastiert durch Tänze aus den Suiten für Violoncello von Johann Sebastian Bach. Diese weltlichen kammermusikalischen Werke sind an sich nicht für eine Kirchenakustik gedacht, entfalteten aber in diesen großen Räumen eine besondere Harmoniefülle. Innerhalb des Programmablaufs vollzieht sich ein musikalischer Farbenwechsel von klagenden zu freudigen Klängen. Daher auch der mehrdeutige Programmtitel, der einerseits „Loblied“ bedeutet, andererseits aber auch auf das Morgengebet im Kloster und damit den Tagesanbruch verweist.

Cantorianer – CHristobal di Morales – Parce mihi Domine